No-Go: EVAG antwortet nach 3,5 Wochen

Am 20.5.2017 war ich auf dem Weg nach Essen. Ich fuhr mit der 194 nach Essen-Steele, wollte dort umsteigen und zur Kraftwerkschule fahren. Auf dem Weg nach Steele sah ich im Bus ein Plakat. Die Linie 177 fährt zur Zeit die letzten Haltestellen nicht mehr direkt an. Wegen einer Baustelle muss man einige Haltestellen vor der eigentlichen Haltestelle in einen extra Pendelbus umsteigen. Da stellt sich zwangsläufig die Frage, ob der kleinere Pendelbus überhaupt meinen Elektrorollstuhl transportieren kann.

Der Fahrer der 194 wusste das nicht. Zum Glück gibt es in Steele auch eine Info der EVAG. Die hatte aber an diesem Tag geschlossen. Ich habe dann den Fahrer der 177 angesprochen. Auch der konnte mir nicht sagen ob der Pendelbus meinen Elektrorollstuhl transportieren kann. Shit happens #1.

Das Risiko war mir jetzt zu groß. Da ich mich mit einer Person dort treffen wollte haben wir einfach einen anderen Treffpunkt ausgemacht. Allerdings war klar, dass ich einige Tage später erneut zur Kraftwerkschule gemusst hätte, und dann der Treffpunkt nicht einfach verlegt werden konnte.

Ich nutzte die Zeit um die EVAG anzuschreiben. Das war am 20.5.2017. Da dafür das Kontaktformular der EVAG genutzt wurde liegt der Text meiner Nachricht leider nicht vor. Allerdings kam noch am selben Tag eine erste automatische Antwort.

Sehr geehrte/r Kunde/in, vielen Dank für Ihre Nachricht.
Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Mit freundlichen Grüßen
Ihr EVAG-Team Essener Verkehrs-AG
Zweigertstraße 34
45130 Essen Vorstand:
Michael Feller
Uwe Bonan

Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Wolfgang Weber Service Hotline: 0201 / 826-1234

Das war also am 20.5.2017. Ende Mai hatte ich noch keine Antwort, und musste deshalb auf Verdacht erneut nach Steele fahren.

Die Busfahrerin der 194 wurde von mir gebeten bei der Leitstelle nachzufragen, ob der Pendelbus mich und meinen Rollstuhl mitnehmen kann. Das war in Gelsenkirchen am Bahnhof. Auf dem Stadtgebiet von Gelsenkirchen hat die EVAG keine Funkverbindung zwischen den Fahrern/Fahrzeugen und der Leitstelle. Erst auf dem Stadtgebiet von Essen konnte die Fahrerin dann die Leitstelle fragen. Die Antwort war ernüchternd. Auch  die Leitstelle hatte keine Information und konnte den Pendelbus auch nicht anfunken, weil der von einem Fremdunternehmen bereit gestellt wird.

Auch in Steele bekam ich zunächst keine genaue Information. Erst der Fahrer der 177 teilte mir mit, dass mich der Pendelbus transportieren könnte. Ich fuhr also mit der 177 mit, um dann an der provisorischen Endhaltestelle in den Pendelbus umzusteigen. Da war dann endgültig klar, dass mir der Fahrer schlichtweg Unsinn erzählt hatte. Der kleine Pendelbus war nicht für Rollstuhlfahrer nutzbar. Shit happens #2.

Das Erlebnis hätte ich mir natürlich ersparen können, wenn die EVAG meine anfrage vom 20.5. mal beantwortet hätte. Hat sie aber nicht. Inzwischen ist die Antwort aber da.

Am 13.6.2017 schrieb die EVAG:

Herrn
Bernd Schreiber
xx
45130 Essen

13.06.2017  Lob & Kritik    Fall-Nr. Eingabedatum Meldung über Datum  Uhrzeit  Linie-Nr.  104775 22.05.2017    Sonstiges 20.05.2017  10:22

Sehr geehrter Herr Schreiber,

vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Für die Dauer von ca. 9 Monaten finden Kanalbauarbeiten auf der Straße Deilbachtal statt. Für die Dauer der Arbeiten wird für Fahrgäste ab der (H) Asbachtal ein Pendelbus eingesetzt. Aus Kapazitätsgründen gibt es leider keine Möglichkeit mit dem Pendelbus einen Elektrorollstuhl zu transportieren.

Die Straße Hermann-Sprenger-Weg befindet sich in einem Neubaugebiet. Eine Abgleichung der Daten der elektronischen Fahrplanauskunft mit den katastermäßigen Daten muss noch erfolgen. Solange empfehlen wir Ihnen, Fahrplanauskünfte auf eine Haltestelle bezogen per elektronischer Fahrplanauskunft anzufordern.

Eine andere Mitteilung können wir Ihnen nicht zukommen lassen.

Freundliche Grüße
Ihr Team Kundenservice


EVAG – Essener Verkehrs-Aktiengesellschaft
Zweigertstr. 34
45130 Essen

Tel.: 0201 826 – 1420
Fax: 0201 826 – 4007
E-Mail: beschwerde@evag.de
Internet: http://www.evag.de

Wir bewegen Essen – EVAG

 

Die rote Textfarbe wurde von mir eingefügt. man erkannt also, dass meine Nachricht vom 20.5.2017 stammte, und die EVAG erst nach 3,5 Wochen am 13.6.2017 antwortete. Ich hätte da noch einen Tipp für die EVAG. Bei der Kompetenz und Schnelligkeit sollte man mal über eine Änderung des Slogans nachdenken. Wie wäre es mit

Wir bewegen Essen zwar sehr langsam, aber nur solange sie kein Rollstuhlfahrer sind!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BUS und Straßenbahn etc abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu No-Go: EVAG antwortet nach 3,5 Wochen

  1. Pingback: No-Go: EVAG antwortet nach 3,5 Wochen | Beamtendumm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s