Gefangen im Zug?

Beamtendumm

Manchmal ist es echt grausam mit der Bahn. Heute war wieder so ein grausamer Tag, denn ich wollte zwischen 19 Uhr und 19:30 Uhr mit dem Zug von Recklinghausen nach Gelsenkirchen fahren.  Das Problem ist natürlich, dass ich vorher von Gelsenkirchen nach Recklinghausen fahren muss, um die Fahrt zwischen 19 Uhr und 19:30 dort antreten zu können.

Rechtzeitig war ich in Gelsenkirchen am Bahnhof. Kurz nach 18 Uhr hätte ich in Recklinghausen sein sollen, dann hätte ich noch eine Stunde Zeit gehabt, bis ich wieder von Recklinghausen nach Gelsenkirchen gefahren wäre.

In Gelsenkirchen wollte ich die Bahnmitarbeiter vorsorglich fragen, ob denn in Recklinghausen die Fahrstühle funktionieren, aber weil das Bahnpersonal war gerade dabei neue Fahrpläne im Bahnhof aufzuhängen, war keiner zum Fragen da.

Mit dem RB42 fuhr ich dann Richtung Recklinghausen, Haltern, Münster. Im Zug habe ich die S3-Zentrale angerufen, und nach dem Zustand der Aufzüge gefragt. Mir wurde mitgeteilt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.359 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s