Heute fuhr ich wieder nach Essen zur UNI

Wie bereits im vorherigen Beitrag vermutet, gab es keine Probleme bei der Fahrt mit der 383 Richtung Gelsenkirchen-Horst.

In Horst hatte ich auch wieder Glück, es war eine Stadtbahn in die man mit dem Elektrorollstuhl reinkommt. Also keine bei denen irgendwelche Haltestangen in der Mitte der Tür den Zugang unmöglich macht.

Am Berliner Platz erfüllte sich dann die unerwünschte Erwartung. Der Aufzug ist tatsächlich noch immer nicht repariert.

Ich war erst gar nicht dorthin gefahren, sondern habe gleich die ersten EVAG-Mitarbeiter gefragt. Das war mein Glück. Dadurch erfuhr ich nicht nur, dass der Aufzug noch immer kaputt ist, sondern auch, dass es doch noch eine andere Möglichkeit gibt an die Overfläche zu kommen.

Man kommt von der U-Bahn-Ebene auch in das Einkaufszenter Limbecker Platz. Und dort kann man mit dem Aufzug des EKZ zur Oberfläche kommen. Merkwürdig, Anfang Dezember hatte ich die Mitarbeiter der EVAG ausdrücklich gefragt, ob es denn noch eine weitere Möglichkeit gibt an die Oberfläche zu kommen. Dies wurde verneint. Aber was will man von Mitarbeitern eines Unternehmens erwarten, dass für die Reparatur eines Aufzugs mindestens einen Monat braucht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BUS und Straßenbahn etc abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s