Glück gehabt!

Zugegeben, das Glück ist (manchmal) mit den Doofen. Am Samstag war ich im Bahnhof. Ich trinke da einen Kaffee. Da klingelt mein Handy und erinnert mich an einen Termin.

Ein Termin? Ja, den habe ich doch ganz vergessen. Ich könnte jetzt in meinem Handy nachschauen. Aber ich versuche mich so daran zu erinnern. Was könnte das für ein Termin sein? Richtig, Samstags habe ich 2 Termine. Einen in Oberhausen und eine Woche später einen in Recklinghausen.

Der Termin in Oberhausen fällt in diesem Monat aus, also kann es nur der Termin in Recklinghausen sein, an den mich mein Handy erinnern wollte.

Es ist Viertel vor. Um 52 fährt der Zug. Das passt ja. Also sofort zum Aufzug gefahren. Der Aufzug steht oben. Also dauert es etwas bis er unten ankommt. Rein in den Aufzug. Hinter mir steigt noch eine dicke Frau ein. Die ist natürlich am Essen. Daher bemerkt sie gar nicht, dass sie mit ihrem Hintern in der Lichtschranke steht und so geht die Tür natürlich nicht zu.

Ich rufe nach hinten, sie soll endlich mal aus der Tür gehen, sonst stehen wir noch morgen hier. Sie schafft es tatsächlich, mit ihrer Pizza in der Hand, sich anders hinzustellen. „Tür zu, Tür zu“, meint daraufhin der Aufzug und fährt nach oben.

In dem Moment fährt auch der Zug nach Recklinghausen ein. Sch…, ich muss noch bis ganz nach vorne, über den Bahnsteig, fahren. Das ist nicht so einfach, wenn dort Menschen auch noch Ein- und Aussteigen.

Ich winke mehrfach dem Lokführer, um zu zeigen, dass ich mit will. Aber da habe ich die Rechnung ohne ih gemacht. Es regnet, und er hat überhaupt nicht vor seinen Zug für mich zu verlassen. Als ich mit meinem Elektrorollstuhl bis auf 10 Meter an die erste Tür gekommen bin, fährt der Zug los. Ohne mich natürlich. Verdammtes …

Jetzt darf ich ca. 30 Minuten warten, bis der nächste Zug nach Recklinghausen fährt. Aber schon 3 Minuten später fällt mir ein, da stimmt doch was nicht. Heute ist doch gar nicht der 3. Samstag im Monat, also gibt es auch keinen Termin In Recklinghausen.

Heute ist erst der zweite Samstag und die Terminerinnerung wollte mich an den ausgefallenen Termin in Oberhausen erinnern. Schließlich konnte das Handy nicht wissen, dass dieser Termin ausfällt.

Da habe ich aber Glück gehabt, dass ich auf so einen regenscheuen, faulen und unfreundlichen Lokführer geraten bin. Sonst säß ich jetzt seit 3 Minuten im Zug nach Recklinghausen, obwohl ich da gar nicht hin musste.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BAHN abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s