Eine Anekdote aus Bochum!

Die Linie 386 fährt einmal stündlich aus dem Industriegebiet heraus. Eine Dame fortgeschrittenen Alters ist in forschem Sprint unterwegs, um den Bus noch zu bekommen. Der Fahrer sieht sie, macht aber keine Anstalten anzuhalten. Ich drücke das Haltesignal, um der Dame den Einstieg zu ermöglichen. Daraufhin werde ich von diesem unverschämten Fahrer in rüdem Ton angegangen, dass ich jetzt auch gefälligst aussteigen soll. Er hätte schon gesehen, dass da jemand angerannt kommt, aber wer nicht pünktlich an der Haltestelle steht, hat halt Pech gehabt. Und wenn ich den Knopf drücke, müsste ich jetzt halt aussteigen, selber schuld. Es entbrannte dann eine Diskussion im Bus, in der Zeit konnte die Dame einsteigen. Bei vielen Fahrern scheint mir der Servicegedanke noch nicht so recht angekommen zu sein. Ja, einige Fahrgäste nerven, einige sind laut, bummeln beim Einsteigen, stellen doofe Fragen usw. usf. Es sind aber zahlende Kunden, FahrGÄSTE! Wer damit nicht zurecht kommt, soll Schweinehälften fahren oder Kieslaster, aber keine Personen befördern. Was die sich zum Teil für Frechheiten rausnehmen. Auch meine Kunden stellen doofe Fragen und nerven, würde ich aber derart pampig werden, würde sich mein Chef das sicher nicht lange anschauen. Dr. Seltsam 8.10.2010

„Ohne Fahrgast könnte der Fahrbetrieb einwandfrei laufen..“.so äußerte sich einst ein Mitarbeiter, der aber inzwischen verrentet ist. Die Überschrift passt also…

Busfahrer sollen Senioren mies behandelt haben! Das mach unsere „“ REGIERUNG““ seit Jahren schon. Also was kann daran falsch sein?? einbeamter

Früher sprach man von Beförderungsfällen, der Begriff Kunde bzw. Fahrgast ist erst ein paar Jahre in gebrauch und noch lange nicht in allen Köpfen angekommen. Viele Fahrer, auch bei anderen Verkehrsunternehmen, haben noch altes Behördendenken verinnerlicht. Viel zu knappe Fahrzeiten tun ihr übriges, um den Unmut des Fahrpersonals, gerade auf die vielen alten Menschen, welche nicht mehr so schnell beim Ein- und Ausstieg sind zu schüren. Da wird der alte Mensch schnell als Bremse für den Fahrplan empfunden und einige Fahrer lassen das dann auch so raus. Ein kleiner Denkanstoss: die alte Dame oder der alte Herr, das könnten die eigenen Eltern sein, oder in Zukunft auch ihr selbst, möchtet ihr nicht auch vernünftig und mit Respekt behandelt werden? Merlin A

Hör auf mit Deinem „Obrigkeitsdenken“: Busunternehmen, auch wenn sie öffentlich sind, sind für den Kunden dar, nicht umgekehrt. Der Kunde zählt und nicht, ob die BOGESTRA, die EVAG oder MVG so gnädig ist, jemand zu befördern.
fatih

Diejenigen die hier auf Senioren einknüppeln, sollten mal daran Denken, dass es wirklich ihre Eltern sein könnten und das auch sie mal in das Seniorenalter kommen werden! Und dann, dann möchte ich ihre Kommentare zu solch einem Thema hören!
stromer1953

… Im Ernst: Ich warte noch immer auf eine Entschuldigung, als im Winter der Fahrer kurzerhand die Leute aus dem Bus rauswarf – ohne Information, warum und weshalb die Fahrt plötzlich zu Ende war. Hoffmann`s reaktion: Er tauchte ab.

So ist die Wirklichkeuit. Beschwerden werden nicht wirklich ernst genommen. Wer schon einmal mit der unfreundlichen Telefonzentrale der EVAG telefoniert hat, der weiß, wie dort hinter den Kulissen wirklich gedacht und gehandelt wird. Übrigens: seriöse Fahrer bestätigen das und klagen selber über ihre Kollegen – vor allem über ihre Vorgesetzten, die oftmals der eigentliche Grund zu solchen Handlungen sind.

Deshalb: EVAG. MVG, BoGestra – nein danke. Vielmehr wird es endlich zeit, dass unsere „Volksvertreter“ in den kommunalen Räten eine EU-Vorschrift umsetzen und den ÖPNV europaweit ausschreiben. Sie glauben gar nicht, wie das den tradidierten Politier-Entsporg- und Versorgungsunternehmen lokaler Herkunft auf die Zwillingsreifen helfen könnte. Doch da wird der EU die Stirn gezeigt – das Nachsehen haben die Fahrgäste.
„Fahrgast in Not“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BUS und Straßenbahn etc abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s